Überwiegend Heimspiele bescherte uns das Wochenende, die dann auch vornehmlich in der Halle des Gymnasiums Hennef hintereinander ablaufen konnten. Beim Spiel der weiblichen E wurde noch einmal deutlich, wie viel auch in diesem Alter schon Erfahrung im Umgang mit dem Ball ausmachen. Die individuelle Fehlerzahl beim Gegner war geringer und das Wurfverhalten schon besser entwickelt. Bei der männlichen C2 fiel der Kleinste positiv ins Auge. Was er machte, hatte Hand und Fuß. Ob als RM oder am Kreis – er wußte sich durchzusetzen oder seinen Nebenmann in Szene zu setzen. So ergaben sich für fast alle Spieler gute Durchbruchs- und Einwurfmöglichkeiten. Etwas in der Luft hing unser RA, da er von seinen Mitspielern oft übersehen wurde. Positiv fiel auch unser Torwart auf, er konnte sich ein ums andere Mal auszeichnen. Die Niederlage der männlichen C1 gegen den Tabellenzweiten fiel deutlich aus, allerdings geben die Zahlen keinen Aufschluss über das wie. Fast ohne Auswechselspieler stemmten sich die Jungs gegen den Favoriten, wollte man doch eine Klatsche wie im Hinspiel vermeiden. 4/5 des Spiels agierte man auf Augenhöhe und ließ den Favoriten nicht mehr als 2 Tore davon ziehen. Erst in den erweiterten Schlussminuten kam die deutlichere Differenz zustande. Den Ausschlag gaben die  breitere Gästebank und einige individuelle Fehler. Nichts, was man in Zukunft nicht nivellieren kann. Die Herren II überrannten ihren Gegner, reihten einen weiteren Sieg in ihre Erfogsbilanz und robben sich langsam an die Spitze des Verfolgerfeldes. Die Damen durchlaufen scheinbar gerade ein Wellental. Weniger durchdachtes Zusammenspiel als kraftvolle Einzelaktionen entschieden das Spiel. Zudem agierte die gesamte Abwehr nicht gewohnt sicher – et hätt nochmal jot jejange. Die D-Jugend agierte in der ersten Halbzeit in der Abwehr stärker und in der 2. im Angriff. Wenn man dann noch weiß, dass beim Gegner ein Junge aufgrund seiner körperlichen Überlegenheit 25 der 32 Tore erzielte und dafür mehr als 90% der Spielzeit auf dem Feld war, ist die Mannschaftsdarstellung doch gar nicht so schlecht. Die Herren I ließen auch gegen den Tabellenvorletzten nichts anbrennen.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

Wann Heim Gast Ergebnis
11.02.2017 14:00 FC Hennef 05 wE TSV Bayer Leverkusen wE 08 : 21
11.02.2017 15:15 HSG Sieg mC2 VfB Schleiden mC 32 : 09
11.02.2017 16:45 HSG Sieg mC1 HSG Siebengebirge mC1 22 : 30
11.02.2017 18:15 HSG Sieg 2 HSG Siebengebirge 5 34 : 15
11.02.2017 20:00 FC Hennef Fr. HSG Rhb/W’dorf Fr. 17 : 16
12.02.2017 10:00 HSG Geislar-Oberk. E4 FC Hennef E 05 : 35
12.02.2017 13:30 HSG Euskirchen D FC Hennef D 32 : 18
12.02.2017 13:00 TVE Bad M’eifel mB HSG Sieg mB 19 : 13
12.02.2017 16:00 HSG Sieg 1 HSG Siebengebirge 3 25 : 19