Im Vorfeld schossen ob der verletzten Spieler die Befürchtungen ins Kraut, das Derby könnte verloren werden. Unter der Woche konnte mangels Spieler nicht trainiert werden, dafür wurde kurzfristig am Samstag ein Training anberaumt. Doch die Wahrheit “is’ nich’ auffem Platz” sondern lag diesmal in der Halle. Schaumanns “Junge Wilden” fuhren einen ungefährdeten Sieg nach Hause. Krankheitsbedingt wurde sehr viel gewechselt und einiges ausprobiert. Das Rezept führte zum Erfolg. Alle Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein.

Einen Wehrmutstropfen hatte diese Partie dennoch. Linksaußen Till Wenigmann zog sich im Spiel einen Bänderriss im Fuss zu. Damit fällt er längere Zeit aus und kann am Dienstag nicht auflaufen. Den Personalsorgen wird der Trainer wohl durch den Einbau des ein oder anderen A-Jugendlichen begegnen. Nach der Klatsche der A-Jugend vom Wochenende wird es interessant sein zu beobachten, wer wem hilft.