Am Wochenende fanden wieder Aufstiegsturniere statt. Ziel ist es die bestmöglichen Ligenzusammensetzungen für die Kreisliga und Kreisklasse zu finden. So versucht man gleichstarke Mannschaften zu gruppieren, um eine bestmögliche Weiterentwicklung in den Meisterschaftsspielen für die Kinder zu erreichen.
Den Anfang machte am Samstag unsere männliche C-Jugend. Sie hatte eine Art “Heimbonus”, da das Turnier in ihrer derzeitigen Trainingshalle im Anno-Gymnasium in Siegburg stattfand. Gespielt wurde in einer 4-er Gruppe Jeder-gegen-Jeden. Die Spielzeit betrug 2 x 10 Minuten/Spiel mit kurzer Halbzeitpause. Die Jungs packten die Gelegenheit beim Schopf und qualifizierten sich auf direktem Weg für die Kreisliga. Der Weg dahin:
  • Das erste Qualispiel gegen den HV Erftstadt sollte für unsere Nachwuchshandballer das Entscheidende sein. Nach einer hervorragenden ersten Halbzeit führte man zur Pause mit 7:4. In den zweiten 10 Minuten konnte man an diese Leistung nicht mehr anknüpfen und so konnte Erftstadt eine Minute vor Schluss zum 9:9 ausgleichen. In unserem letzten Angriff behielt Lennart Krudewig die Nerven und erzielte den 10:9 Siegtreffer.

  • Das 2. Spiel war ungleich einfacher. Gegen den TSV Feytal hatten unsere Jungen keine Probleme und siegten 16:6. Damit war unserem Nachwuchs der zweite Platz nicht mehr zu nehmen.

  • Im letzten, bedeutungslosen Spiel mußte sich unser Team 26:12 geschlagen geben. Das lag vor allem an dem dominaten Gegner aus Godesberg, der in gleicher Besetzung letzte Saison in der Verbandsliga spielte und an diesem Samstag alles in Grund und Boden spielte.

Die Aufstiegsfreude trübte dies nicht. Für die Kids hatte sich das intensive Training der letzten 10 Wochen ausgezahlt. Diese Jungs kamen zum Einsatz: Amir Houssaini, Hendrik Söntgerath, Jakob Kutzschbach, Matthias Pak, Jakob Nehrig, Lennart Krudewig, Romian Stroh, Jan-Niklas Auerbach, Niklas Thiel, Kai Kochalski, Simon Bellemann, Julius Hubl.

 Am Sonntag war nun die D-Jugend dran. Früh fuhr man nach Heimertzheim, um sich konzentriert auf die 3 anstehenden Spiele vorzubereiten.  Nach Anlaufschwierigkeiten im ersten Spiel gegen Erftstadt mit einer Menge Nervosität, lief es in den beiden folgenden Spielen immer besser. Die Jungs spielten einen tollen, schnellen und erfolgreichen Handball. Positiv machte sich der Schachzug bemerkbar den Trainersohn ins Tor zu stellen. Die so gewonnene Sicherheit übertrug sich immer mehr auf die davor agierende Abwehr. Einfache Ballgewinne wurden über die 1. und 2. Welle in Tore umgemünzt. So sind die deutlichen Siege in Spiel 2 und 3 (nicht nur) zu erklären. Am Ende hieß es auch für die D-Jugend: Die Kreisliga kann kommen.
Glückwunsch an alle beteiligten Spieler und ihre Trainer.
Zum Abschluß noch eine Nachricht über unsere 2. männliche C-Jugend. Sie bestritt am heutigen Sonntag ein Testspiel gegen die HSG Siebengebirge / Thomasberg mC2. Die Anfangsphase wurde verschlafen und so lag unsere C2 mit 3:9 hinten. In der Folge bewegte sich die Abwehr aber besser und spielte aggressiver. Im Angriff kam man durch einen Doppelpässe häufig frei in die Tiefenräume. Durch konzentrierte Abschlüsse holte man Tor um Tor auf. Mit dem Pausenpfiff gelang der 12:12 Ausgleich. In der zweiten Hälfte baute Siebengebirge konditionell ab und unsere HSG konnte noch zulegen. So gewann man die zweiten 25 Minuten mit 15:9 und somit das Spiel 27:21.
Es war handballerisch ein erfreuliches Wochenende für den Verein.