Gestern reisten unsere Herren I zum Pokal-Viertelfinale nach Erftstadt.
Zu Beginn konnte Erftstadt (ungeschlagener Tabellenführer der 1. Kreisklasse) noch mithalten, ging sogar mit 2:0 in Führung. Dies blieb jedoch die einzige Fürhung der Hausherren. Nach und Nach gewann unser Team die Oberhand und setzte sich zur Halbzeitpause kontinuierlich auf 15:9 ab.

Die zweite Halbzeit wurde genutzt, um jedem Spieler Spielzeiten, zum Teil auch auf ungewohnten Positionen zu geben. Jeder Spieler nutze seine Chance, man merkte trotz der Auswechslungen keinen Bruch im Spiel, was sehr sehr positiv ist! Fast jeder Spieler trug sich in die Torschützenliste ein. Insbesondere in der zweiten Halbzeit wurden zum Teil schöne Kombinationen im Angriff gezeigt, die für die im Januar anstehenden Spiele geübt, aber vorher noch nicht im Spiel angewendet werden konnten. Letztendlich wurde das Spiel souverän mit 36:22 gewonnen. Im Halbfinale hat unser Team Heimrecht und erwartet dann die Herren I aus Poppelsdorf.

Als aktueller Tabellenzweiter (punktgleich mit dem Tabellenersten) der Kreisliga Bonn/Euskirchen/Sieg und frisch ins Pokalhalbfinale eingezogen, liegt die 1.Herrenmannschaft der HSG Sieg voll im Soll und man ist mit sich selbst aber auch mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden. Trainerstatement:

“Was die Jungs Woche für Woche leisten, im Training aber auch im Spiel, ist bemerkenswert. Wir trainieren hart und stehen in beiden Wettbewerben sehr gut da. Diese sehr junge Mannschaft sammelt noch Erfahrungen, hat sich aber bereits in dieser kurzen Zeit enorm weiterentwickelt und arbeitet als Team ganz hervorragend zusammen.”

Nun geht man in die wohlverdiente, wenn auch kurze Weihnachtspause, um die dringend benötigten „Akkus“ wieder aufzuladen. Im Januar beginnt man dann wieder mit der Vorbereitung auf die schweren Aufgaben im Liga-/ und Pokalwettbewerb.

Die 1.Herren wünschen allen Freunden und Förderern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2017. Sie hoffen auch weiterhin auf die Unterstützung bei den Heim- und Auswärtsspielen, um auch in der gerade gestarteten Rückrunde erfolgreichen und guten Handball spielen zu können.