Ein Wochenende der Gegensätze liegt hinter uns. Die E-Jugend gewann deutlich. Hervorheben muß man aber vor allem, dass 17 Kinder auf der Bank saßen und auch spielen wollten. Das Kontrastprogramm lieferte mal wieder die weibliche B-Jugend. Lediglich 7 Spielerinnen stellten sich dem sportlichen Vergleich, obwohl mehr als die doppelte Anzahl im Kader steht und wohl auch beim Training erscheint. Der kümmerliche Rest kämpfte bravourös und führte sogar zur Pause; im zweiten Durchgang fehlte aber mit zunehmender Dauer die Kraft. Die Niederlage war also folgerichtig. Mit komplettem Kader hätte durchaus eine Siegchance bestanden. Dieses Gefühl wäre diese Saison eine neue Erfahrung gewesen. Das Personalproblem dieser Mannschaft begleitet uns die ganze Saison schon. Vielleicht wird irgendwann in den Köpfen der Mädchen die Einsicht einkehren, dass ein Verein kein Club Med ist und man im Mannschaftssport Pflichten gegenüber seinen Mannschaftskameradinnen hat (zumal man anhand des Spielplans lange im voraus planen kann). Es gibt den (Un-)Spruch, dass weiblicher Handball eine andere Form der Hallenblockade ist; einige unserer Diven tun alles, diesen Spruch zu untermauern.

Die D-Jugend beklagte 10 kranke/verletzte Spieler und mußte ihr Spiel mangels Spieler absagen. Ob das Spiel wiederholt werden kann ist fraglich, da der Gegner zur Zeit über keine Halle verfügen kann. Die C-Jugend unterlag nicht unerwartet, aber deutlich, dem verlustpunktfreien Tabellenführer. Die männliche B-Jugend gewann gegen den Tabellennachbar und tauschte mit ihm die Tabellenposition.

Die Herren I wurden ihrer Favoritenrolle gerecht ohne zu glänzen. Bereits zur Halbzeit führte man mit 23:15. Schon bis dahin konnte die Abwehr nur in Unterzahl überzeugen. Der Statistiker verzeichnete über das ganze Spiel 26 Fehlwürfe und 11 technische Fehler. Trotzdem konnte der Trainer viel wechseln. So konnte sich A-Jugendspieler Simon Weber 2-mal in die Torschützenliste eintragen und Peru-Rückkehrer Marian kam auch zu seinem Saisoneinstand. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass die “Jungen Wilden” in der 2. Halbzeit über 15 Minuten im 2:4-System angriffen. Für das Nachholspiel am Dienstag braucht es aber in jedem Fall eine Steigerung, will man die Punkte behalten.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Wann Heim Gast Ergebnis
20.02.2016 15:00 JSG HAHN wB SG Engelskirchen/Loope wB 15 : 20
20.02.2016 15:00 Lülsdorf-Ranzel D FC Hennef D abgesagt
21.02.2016 11:15 HSG Geislar-Oberk. E3 FC Hennef E 16 : 26
21.02.2016 12:45 HSG Sieg mC Kaller SC mC 13 : 22
21.02.2016 14:15 HSG Sieg mB TVE Bad M’eifel mB 20 : 17
21.02.2016 16:00 HSG Sieg 1 HV Erftstadt 1 41 : 31