Die Heimspiele fanden nach langer Wartezeit wieder einmal in der Halle “Am Kuckuck” statt. Die Verwaltung hat es endlich geschafft Teile der Halle nicht mehr als Möbellager zu verwenden und auch den Boden einer vernünftigen Pflege zu unterziehen.
Die männliche E-Jugend nutzte dies zu einem deutlichen Erfolg. Unsere D-Jugend mußte sich im vorletzten Meisterschaftsspiel dem ungeschlagenen Tabellenführer stellen. Warum dieser so eindeutig führt, konnte man schon vor Anpfiff sehen. Ein halbes Dutzend Akteure könnte größen- und kräftemäßig durchaus in der nächsten Altersklasse gut mithalten. Diesen physischen Vorteil nutzten sie denn auch von der ersten Minute an und konnten zudem auf einen klaren Matchplan zurückgreifen. Hennef stemmte sich mit großer Laufbereitschaft den Angriffen entgegegen, konnte das physische Manko aber nur bedingt kompensieren. Dafür zeichnete sich unser Torwart ein ums andere Mal mit guten Reaktionen aus und verhinderte ein schnelles Davoneilen des Gegners. Im Angriff hatten unsere Jungs vor allem dann eine Torchance, wenn sie schnell und präzise passten und diagonal in die offenen Räume der gegnerischen 3:2:1-Abwehr stießen. Einer eigenen höheren Trefferquote standen aber zu oft Passfehler im Wege. Die Hennefer Leistung kann man aufgrund der physischen Nachteile aber als ordentlich bezeichnen. Das Spiel der Damen war nur etwas für Familenangehörige und Hardcore-Fans. Letztere konnten sich verbal am Unparteiischen-Duo reiben, denen sie ein eigenes Regelheft unterstellten. Dabei übersahen sie allerdings Kommissar Zufall, der als 7. Feldspieler auf beiden Seiten mitspielte. Zu hoch war die Fehlerquote. Passfehler, Stürmerfouls und unbedachte Griechisch-Römisch-Aktionen ließen den Ball hin und her wandern. Trotzdem gelang es unseren Damen sich kontinuierlich auf 11 : 5 zur Habzeit abzusetzen. Verantwortlich dafür war die Hennefer Torfrau. Sie agierte nicht fehlerfrei, lieferte aber eine einwandfreie Leistung ab. Dies setzte sie auch in der 2. Halbzeit fort, als die Hennefer Angriffsleistung gegen Null ging.  Lediglich 5 Tore in 30 Minuten gegen eine hausbackene 5:1- Abwehr sind der Beleg dafür. Aus 2 mach Eins: Beide männlichen C-Jugenden waren am Wochenende stark dezimiert (Krankheit, Verletzung). Der Rest machte als männliche C1 das Beste aus der mislichen Lage. Die C2 konnte so nicht antreten und mußte die Punkte kampflos abgeben. Die männliche B-Jugend war beim Tabellenzweiten ohne Chance.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Wann Heim Gast Wo/Ergebnis
18.03.2017 14:00 FC Hennef E Poppelsdorfer HV E1 19 : 08
18.03.2017 15:15 FC Hennef D HSG Rhb/W’dorf D1 16 : 28
18.03.2017 16:30 Kaller SC mC HSG Sieg mC2 0 : 0
18.03.2017 17:30 HSG Euskirchen mC HSG Sieg mC1 19 : 08
18.03.2017 18:15 FC Hennef Fr. VfL St. Augustin Fr. 16 : 13
19.03.2017 13:15 JSG HAHN wB SSV Marienheide wB abgesagt
19.03.2017 16:45 Godesberger TV mB HSG Sieg mB 44 : 19