Unsere 1.Herren gewannen ihr letztes Saison-Heimspiel gegen die SG Ollheim/Straßfeld hochverdient und souverän mit 32:13.

Hatte man letzte Saison (so die Ergebnisse) in den letzten Spielen teils übermäßig hohe Niederlagen einstecken müssen und die Saison so auslaufen lassen, trat unser Team dieses Jahr anders auf.

Bis zum letzten Saisonspiel wollte man zeigen, dass man zurecht ein Spitzenteam der Kreisliga geworden ist und jeden Gegner schlagen kann. Im Hinspiel hatte man sich gegen den Tabellenletzten etwas schwer getan, musste jedoch auch auf einige Spieler verzichten. Im Rückspiel hatte man nun eine besser besetzte Bank und konnte folglich das Spiel effektiver gestalten. Zur Halbzeit waren unsere Jungs bereits mit 10 Toren Differenz enteilt und konnten somit über die gesamte Spielzeit munter durchwechseln, so dass alle Spieler entsprechende Einsatzzeiten bekamen. Die Zuschauer sahen zum Teil sehenswert herausgespielte Tore im Angriff und „nur“ 13 Gegentore zeigen, dass auch die Abwehr wieder einmal funktioniert hat. Trainerstatement:

“Wir haben während der zweiwöchigen Spielpause einige neue Angriffssequenzen ausprobiert und haben diese heute erstmals unter Wettkampfbedingungen mit Erfolg testen können. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Vor allem Matthias Becker am Kreis wusste zu überzeugen. Alle Spieler haben wieder einmal bewiesen, dass das mannschaftliche Kollektiv die sportlich-handballerische Zukunft darstellt und die Spiele gewinnt.”

Ein Highlight steht noch aus: Das Finale im Kreispokal. Wir hoffen, dass unser Team seineForm bis dahin konservieren kann.