Den Meisterschaftsbeginn kann man bei 2 Siegen gegenüber 6 Niederlagen als sehr durchwachsen bezeichnen. Immerhin hat die Herren 1 das erste Spiel nach ihrem dummen Abstieg gewonnen. Die Damen wären froh, das Gleiche behaupten zu können. Doch nach einer Vorbereitung mit durchweg positiven Ergebnissen wurde sie von der Realität eingeholt. In der ersten Halbzeit brauchte man durchschnittlich knapp 5 Minuten für ein Tor, dafür stand die Abwehr und ließ nur 5 Tore zu. In der 2. Halbzeit verschlechterte sich der Wert auf 10 Minuten/Tor und die Abwehr wurde löchriger. Die Spielertrainerin beschreibt das Ganze als geschlossen schlechte Mannschaftsleistung, nimmt die Torfrau aber ausdrücklich aus. Sie hielt fast alle Bälle aus dem Rückraum und wurde hauptsächlich von Außen bezwungen. Hennef hat (wieder) zu viele 100%ige liegen lassen. 14 Gegentore sind an und für sich ein guter Wert. Es besteht also noch Luft nach oben.

Die Ergebnisse im Einzelnen (weibliche C +A fehlen in der Aufstellung):

Heim Gast Ergebnis
FC Hennef E Poppelsdorfer HV E1 12 : 18
HSG Sieg mA SV Rot-Weiss Merl mA verlegt
HSG Sieg TVE Bad M’eifel 2 37:28
HSG Sieg mC2 TSV Feytal mC 15 : 26
HSG Sieg mC1 Kaller SC mC 25 : 10
VfB Schleiden Fr. FC Hennef Fr. 10 : 14