Die männliche C2 ist mit Siegen in dieser Saison nicht gerade verwöhnt. Das Siegpotential auch im jüngeren C-Jugendkader steckt demonstrierte sie gestern. Schon zur Halbzeit führte sie deutlich und verwaltete diesen Sieg in der 2. Halbzeit. Dabei konnte sie auf einen personellen Vorteil zurückgreifen, da sie im Gegensatz zum Gegner 2 Auswechselspieler auf der Bank hatte. Dazu noch die moralische Unterstützung von 3!!! Jungtrainern. Angesichts dieser personellen Überlegenheit fehlte etwas der Mut zu mehr offensiver Abwehr. Es würde sie weiterbringen, da weniger Gelegenheit zum Klammern bestünde und sie mehr laufen müssten.

Der Gegner der männlichen C1 reiste nur mit 4 Feldspielern an und ging zumindest als moralischer Sieger vom Platz. Sie gaben zu keiner Zeit auf und deckten die Defizite unserer Mannschaft in der Abwehr schonungslos auf. Immer wieder kamen sie über Außen im Spiel 1:1 frei zum Wurf. Unsere Jungs hatten trotz Überzahl Respekt vor den grossgewachsenen, kräftigen Gegnern und vergaßen das Abzählen und verschieben in der Abwehr. Sie verließen sich auf den Tempogegenstoss, um zum Erfolg zu kommen. Mit zunehmender Spielzeit trug dies immer mehr Früchte und führte auch zum deutlichen Sieg.