Trotz vieler z.T. kurzfristiger Absagen, konnte man mit 10 Spielern zusammen die 90 km Fahrt nach kall antreten. In der ersten Hälfte war man im Angriff allerdings zu harmlos und in der Abwehr fehlte die Einstellung bzw. die Bereitschaft dagegenzuhalten. Zur Halbzeit lag man schon 5:15 zurück.
In der zweiten Hälfte, stabilisierte man sich in der Abwehr und eroberte viele Bälle. Durch technische Mängel und fehlende Übersicht im schnellen Spiel nach vorne, überließ man diese gewonnen Bälle dem Gegner wieder postwendend. Im Angriff trauten sich unsere Spieler kaum noch etwas zu und so erzielten sie gerade einmal weitere 2 Treffer in der 2. Halbzeit.
Es liegt noch viel Arbeit bei Trainerteam und Mannschaft.