Der Trainer der ersten Herren liefert folgenden Vorbericht zum Wochenendspiel:

Das letzte Auswärtsspiel dieser Saison bestreitet unsere Erste am kommenden Sonntag zur Mittagszeit (12.30 Uhr Anwurf) beim Kaller SC.

Zu diesem schweren Spiel stehen gerade mal 6 Feldspieler und 3 Torhüter zur Verfügung. Mit Christoph Dreiucker und Florian Schlipköther fehlen wegen Verletzungen der komplette rechte Rückraum und mit Till Wenigmann wird der beste Linksaußen der Liga verletzungsbedingt nicht spielen können. Zu allem Unglück zog sich Abwehrchef Lukas Krämer beim letzten Training einen Außenbandriss im Fuß zu. Erschwerend kommt hinzu, dass Marian Knittler (RM), Christian Schlahn (RL) und Benjamin Lehmann (LA) für längere Zeit im Ausland weilen und der Mannschaft für die restlichen beiden Spiele nicht mehr zur Verfügung stehen. Es sieht so aus, dass mit Frank „Paule“ Suhrbier ein Torwart im Feld zum Einsatz kommen wird.

Zum Glück hat die Mannschaft letzte Woche gegen Siebengebirge den Aufstieg eingetütet und kann ohne Druck die beiden letzten Spiele bestreiten. Trotz aller „Sorgen“ möchte die Mannschaft auch die ausstehenden Spiele gegen Kall und Poppelsdorf noch erfolgreich bestreiten. Wobei gerade die Aufgabe in Kall enorm schwierig werden wird. Aber die „Jungen Wilden“ haben diese Saison schon mehrfach gezeigt, dass sie Ausfälle kompensieren kann und wenn alle noch mal an ihre Leistungsgrenze gehen, können sie auch in Kall gewinnen.