Der nachfolgende Bericht wurde von Lukas Krämer, Co-Trainer, bei der C1 verfasst.

Die Spieler der C 1 trafen sich am Sonntag Morgen schon zu unchristlicher Zeit um 9:00 Uhr am Neuenhof, um gemeinsam zum ersten Spiel der Rückrunde und dem letzten dieses Jahres zu fahren. Gastgeber war der Kaller SC.
Das Trainergespann Stöcker/Schaumann/Krämer wollte den nächsten Sieg einfahren und stimmte die “Jungs” die ganze Hinfahrt über auf den Gegner ein. Da die mC 2 am letzten Spieltag gegen Kall deutlich verloren hatte, wusste man um die Schwere der Aufgabe. Trotz allem oder gerade deswegen wollte man den Sieg unbedingt holen.

Kurz nach 10 Uhr trafen wir im verschneiten und bitterkalten Kall ein – noch etwas Luft geschnappt, dann wurde sich gemeinsam aufgewärmt. “Alttrainer” Frank Schaumann setzte sich auf die Tribüne und schickte die jungen Trainer Luca Stöcker und Lukas Krämer alleine ans Werk.

Pünktlich um 11 Uhr erfolgte der Anpfiff. Zu Beginn konnte sich keine Mannschaft absetzen. Unsere Spieler waren teilweise noch nicht ganz wach, so dass wir die ganze Zeit einer gegnerischen Führung nachjagten. Überhaupt fanden wir das ganze Spiel nicht zu einer konstanten Leistung. Wir spielten sehr unkonzentriert in der Abwehr und zeigten im Angriff keine Initiative. Nur hin und wieder kam unser eingeübtes Kombinationsspiel zum Tragen und brachte die einfachen Tore, die man von der C1 gewohnt ist. FÜNF(!!!!) Siebenmeter wurden hintereinander verworfen, bis mit Nico Görsch ein sicherer Schütze für den Tag gefunden war. Kurz vor Ende lagen wir  dennoch mit 2 Toren hinten und stellten die letzten 3 Minuten auf eine offene Manndeckung um. Dies war an diesem Tag jedoch nicht genug.  Kall war top motiviert und bewies die stärkeren Nerven.

“Aftermatch”:
Einige Spieler fuhren zur Unterstützung der Herren I. “Trommeln und Gebrüll” kamen lautstark und erfolgreich zum Einsatz. Da die mC2 darauf auch noch spielte, beeilte man sich, diese ebenfalls zu unterstützen.

Merci:
Wir wollen an dieser Stelle Stefan Rosemann nochmals danken. Die ganze Hinrunde sprang er ein, wenn wir zeitgleich mit der mC1 unterwegs waren oder Luca, Frank und Lukas bei den Herren I  spielten.
Damit endete ein sehr handballreicher Tag für unsere “Jungs” mit neuen Erfahrungen und der Motivation, es im nächsten Jahr besser anzugehen. Wir gehen jetzt in unsere verdiente Winterpause, stehen momentan auf dem 3. Platz, haben aber auch ein Spiel weniger.

Frohe Festtage und einen guten Rutsch!

Eure mC 1