Teil 4 der Englischen Wochen brachte das erste Negativergebnis und damit das Pokalaus für die 1. Herrenmannschaft. Gegen die klassenhöhere Spielvereinigung aus Lülsdorf-Ranzel verloren sie mit 31: 35. Zur Halbzeit lagen sie nur ein Tor zurück (15:16). Es war bis zum Schluss ein spannendes, temporeiches und faires Pokalspiel mit vielen schönen, spielerischen Kombinationen.  Unsere Herren mussten in dieser Begegnung auf nicht weniger als sieben Spieler verzichten. Unsere stärksten Kräfte hatten wir in Torwart Frank “Paule” Suhrbier und Aleksander Elias, der sich leider in der 45. Minute beim Stand von 24:23 für uns, ohne Fremdeinwirkung einen Muskelfaserriss in der linken Wade zuzog. Shit happens. Trainer Frank Schaumann meinte zum Spiel:

“Ich bin mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden. Bei besserer Chancenverwertung wäre die 3. Pokalrunde dringewesen. Jetzt gilt unsere ganze Aufmerksamkeit auf das Spiel am Samstag gegen Dollendorf. Hoffentlich melden sich bis dahin von den jetzt acht Verletzten und Kranken einige zurück.”