Die Damen verlebten gestern einen ruhigen Nachmittag. Die jugendlichen Gegnerinnen aus Siebengebirge leisteten kaum Gegenwehr. So plätscherte das Spiel über 60 Minuten dahin. Hennef konnte sich kontinuierlich absetzen, ließ in der ersten Halbzeit nur 7 Tore zu und reduzierte diese Quote in der 2. Halbzeit noch einmal auf 4.  Dabei bewegte die Abwehr sich nicht übermässig, konnte sich aber auf den Torwart verlassen. Im Angriff setzte Hennef seine Kreisläufer gut ein und selbst aus dem Rückraum wurden Tore durch Sprungwürfe erzielt. Dies alles in einem gemächlichen Tempo – der Gegner ließ es zu. Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter Sieg.

Ein paar Spielszenen: