Die Anfang der Saison neuformierte Mannschaft der weiblichen E-Jugend erkämpfte sich im heutigen Heimspiel ein gerechtes Unentschieden. Sie brauchte am Anfang etwas Zeit in das Spiel zu finden und sich an die lautstarke Elternkulisse auf den Bänken zu gewöhnen. Folgerichtig lag man schnell 0:2 im Hintertreffen und lief dem Rückstand fast das ganze Spiel hinterher. Mit großem läuferischem Einsatz bekämpften sich beide Mannschaften, wobei man das Mittelfeld früh frei gab und im eigenen Spielfelddrittel versuchte in die vorgeschriebene Manndeckung zu kommen. Die Übersicht der verteidigenden Mannschaft ging dabei oft verloren und freie gegnerische Spielerinnen kamen zu unverhofften Wurfchancen. Dabei konnten sich die Torhüterinnen auf beiden Seiten auszeichnen und freie Würfe entschärfen. Mitte der 2. Halbzeit ging ein Ruck durch unsere Mädels. Man ließ kein Tor mehr zu und kämpfte sich Tor für Tor heran, letztlich bis zum 6:6-Unentschieden. In der Schlußminute hätten beide Mannschaften noch das Siegtor werfen können, das Unentschieden spiegelt die Leistungen beider Mannschaften aber gerechter wider.

Einige Spielszenen