Direkt im ersten Training nach den Herbstferien bekamen wir Besuch von der Poppelsdorfer HV, die sich mit uns in einem kleinen 3x20min Freundschaftsspiel für die kommenden Ligaaufgaben vorbereiten wollten.

Nachdem wir beim ersten Vergleich noch unterlagen, konnten wir dieses Mal mit 22:15 vom Feld gehen. Abwehr gut, Torhüterin sensationell – und im Angriff alles noch etwas hakelig – übrigens genauso wie bei den Bonnern, so dass in Endeffekt nicht das Ergebnis zählte sondern v.a. die Spielpraxis.

Ein Wort zur neuen Halle “Berufskolleg”: Nach den ewigen Ausfallzeiten aufgrund des Bradschadens ist dort ein echtes Schmuckstück entstanden mit nur einem kleinen Fehler: Der empfindliche Bewegungsmelder sorgte für 10 Time-Outs wegen Dunkelheit…